Willkommen im feeling | shop

„Ich hab vom feeling her ein gutes Gefühl“

Pflanzenöle für die Nahrungsergänzung / Küche

Jeder von uns verwendet Öle in der Küche. Doch Fett ist nicht gleich Fett! Auf die Qualität des Öls kommt es an! Wir empfehlen die Verwendung von nativen, also kaltgepressten Ölen in der gesunden, vitalen Küche. Auf raffinierte Öle und Fette sollte man weitestgehend verzichten.
Allerdings sind die meisten kaltgepressten Öle nicht fürs Braten und Backen, also für die starke Erhitzung geeignet, da die Öle einfach einen zu niedrigen Rauchpunkt haben. Native Pflanzenöle, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind, eignen sich ideal für die kalte Küche, also für Salate und Smoothies, sowie zum Marinieren von warmen Speisen (also einfach 1-2 TL Hanfsamenöl über das fertig gekochte Gemüse träufeln).

Zum hohen Erhitzen eignet sich unser Kokosöl ideal, da dieses kaltgepresste Öl absolut hitzestabil ist. Natives Kokosöl bio bietet sich daher perfekt zum Braten von Süßspeisen, pikanten Gerichten aber auch zum Backen von Kuchen und Keksen an.

Da unsere Ernährung leider zu wenig Nüsse und Samen beinhaltet, sollten wir von Zeit zur Zeit auch hochwertige native Pflanzenöle kurmäßig innerlich einnehmen. Beispielsweise eine Schwarzkümmelkur im Herbst zur Stärkung des Immunsystems oder im Frühjahr zur Linderung von Allergieanfälligkeit; eine Leinsamenölkur während stressigen Zeiten bringt und psychische Stabilität und eine Hanfsamenölkur hilft uns während anstrengender Prüfungszeiten.  Für eine Kur wird für Erwachsene 1 TL täglich über einen Zeitraum von 1-3 Monaten empfohlen.

12 Artikel

pro Seite

12 Artikel

pro Seite