Die großen Irrtürmer zum Thema Sonnenschutz

Tina KrupalijaAllgemein, Natürlicher Sonnenschutz2 Comments

Was man manchmal zum Thema Sonnenschutz lesen darf, ist wohl sehr verwunderlich … hier ein paar Aussagen, zu denen wir Stellung nehmen möchten.

 

„Ich mag keine Creme, ich verwende für mich und meine Kinder nur Kokosöl.“

Sonnenschutz mit reinen nativen Pflanzenölen mag sicher eine tolle Sache sein, doch Kokosöl hat einen Lichtschutzfaktor von ca. 8 – das bedeutet, die Eigenschutzzeit der Haut wird um das Achtfache verlängert und dies ist bei mitteleuropäischer Haut in unseren Breitengraden gerade für Kinder einfach nicht genug! Kinderhaut ist sehr sensibel und sollte mindestens mit einem Sonnenschutz-Produkt mit LSF 25 geschützt werden!
Unser Tipp: Natives Kokosöl bio eignet sich hervorragend für die After-Sun-Hautpflege, Hautpflege trockener und sensibler Haut, Haarpflege sowie für die Aromaküche! 😉

 

„Ich brauche keine Sonnencreme, ich bleibe nur im Schatten …“

Das ist leider ein fataler Trugschluss! Selbst an bewölkten Tagen oder unter dem Sonnenschirm gelangen immer noch bis zu 50% der UV-Strahlung auf die Haut! Man kann also auch im Schatten oder an wolkigen Tagen einen Sonnenbrand bekommen. Auch ein leichtes T-Shirt schützt nur sehr bedingt vor Sonnenstrahlung, denn ein trockenes T-Shirt hat je nach Gewebe lediglich einen LSF von 5-10, ein nasses T-Shirt sogar nur einen LSF 2.

 

„Meine Sonnencreme ist wasserfest, ich muss nach dem Baden also auch nicht nachschmieren.“

Wenn eine Sonnencrème wasserfest ist, so bedeutet dies, dass ich damit auch ins Wasser gehen kann und auch im Wasser vor Sonnenbrand geschützt bin, denn die UV-Strahlung im Wasser ist nicht zu unterschätzen! In 1 Meter Wassertiefe gelangen immer noch 43% der UVB-Strahlung und 77% der UVA-Strahlung auf die Haut! Auf dem Wasser, zum Beispiel auf der Luftmatratze, oder am Wasser im Liegestuhl vervielfacht sich die UV-Strahlung sogar noch!

Nach dem Baden heißt es auf alle Fälle nachschmieren! Denn durch das Wasser, die Bewegungen, Schwitzen und das Abtrocknen wird der Sonnenschutz abgetragen und muss erneuert werden! Das bedeutet jedoch nicht, dass sich die Schutzzeit verlängert … durch „Nachschmieren“ wird der Schutz aufrechterhalten, nicht verlängert!

 

„Ich verwende keine Sonnencreme, damit mein Körper genügend Vitamin D bilden kann!“

UV-Strahlung ist wichtig für den Aufbau von Vitamin D3 im menschlichen Körper. Dieses Vitamin reguliert den Kalzium- und Phosphatstoffwechsel, was zu einer Unterstützung der Mineralisierung und Härtung der Knochen führt. Doch die pralle Sonne ist dafür nicht notwendig und schadet dem Körper mehr, als sie nützt!

Für die ausreichende Bildung von Vitamin D sind bereits täglich 10-15 Minuten an der Sonne bzw. im Freien ausreichend, denn auch bei Schatten gelangt UV-Strahlung auf die Haut!

Auch wenn wir uns mit Sonnencrème eincrèmen, bedeutet dies nicht, dass 100% der Strahlen abgefangen werden und dies an jeder Stelle unseres Körpers! Selbst wer sich ordentlich einschmiert, muss keine Angst haben, dass zu wenig Vitamin D produziert wird, denn das schafft der Körper ganz einfach nebenbei.

 

„Wenn ich immer wieder nachschmiere, kann ich den ganzen Tag in der Sonne bleiben.“

Die Formel für die Zeit in der Sonne lautet:

Eigenschutzzeit (je nach Hauttyp) MAL Lichtschutzfaktor
= Zeit, die man in der Sonne verbringen kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen

Nein, das funktioniert nicht, die Schutzzeit gilt ein Mal pro Tag! Die „geschützte Zeit“, also die Zeit, die man in der Sonne verbringen kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen hängt der Eigenschutzzeit der Haut (= Zeit, die ich in der Sonne verbringen kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen, abhängig vom Hauttyp) und mit dem Lichtschutzfaktor (LSF) der Sonnencreme zusammen.

 

Welcher Hauttyp Sie sind, können Sie hier nachschauen. Bei der hellhäutigen Bevölkerung unterscheidet man vier Hauttypen:

Typ Beschreibung Eigenschutzzeit bei UV-Index von 8 ohne Vorbräunung
Typ 1 rotblondes Haar, helle Augen, sehr heller Teint, viele Sommersprossen, bekommt immer Sonnenbrand, wird nie braun 3-10 Minuten
Typ 2 blondes Haar, helle Augen, heller Teint, oft Sommersprossen. bekommt fast immer Sonnenbrand, wird wenig braun 10-20 Minuten
Typ 3 dunkelblondes bis braunes Haar, mittlerer Teint, helle oder dunkle Augen, bekommt selten Sonnenbrand, wird gut braun 20-30 Minuten
Typ 4 dunkelbraunes oder schwarzes Haar, dunkler Teint, dunkle Augen, bekommt fast nie Sonnenbrand, wird immer braun ca. 45 Minuten

Mehr Infos zu deinem Hauttyp findest du hier https://de.wikipedia.org/wiki/Hauttyp

 

„Wenn ich ein T-Shirt trage und damit ins Wasser gehe, bin ich bestens geschützt.“

Stimmt nicht! Insbesondere dünne, leichte Sommerkleidung lässt UV-Strahlung durch; ein Shirt aus Baumwolle entspricht ca. LSF 10. Wenn ein Shirt nass ist, schützt es kaum mehr (nur noch ca. LSF 2)! UV-Schutz-Kleidung ist spezielles Material, welches dicht gewoben wurde und so vor der Sonne schützten kann. Speziell bei Kindern sollte unbedingt UV-Schutzkleidung (Shirt, Hose, Kopfbedeckung, Sonnenbrille) verwendet werden.

 

Tipps für den sinnvollen Umgang mit der Sonne:

  • Die Haut gut vorbereiten – von Innen und Außen! Sanddornfruchtfleischöl bio & Suncare Körperöl.
    Auch mit Lebensmitteln kann die Widerstandsfähigkeit der Haut gestärkt werden, beispielsweise Lebensmittel, die reich an Beta-Carotin sind wie Karotten, Kohl, Spinat, rote Paprika, Rucola, Endiviensalat, getrocknete Marillen, Mangos uvm.!
  • Mittagssonne von 11-15 Uhr meiden, da die UV-Strahlung zu dieser Zeit sehr hoch ist!
  • Verwenden Sie Sonnenschutzmittel mit UVB und UVA Schutz!
  • UV-Schutz für die Augen nicht vergessen! Dabei keine billigen Mode-Accessoires verwenden, sondern hochwertige Brillen mit geprüftem UV-Schutz (bis 400 nm).
  • Kinder besonders gut vor schädlicher Strahlung schützen! Kopfbedeckung, UV-Schutzkleidung und Sonnenbrille zum Schutz der Augen nicht vergessen! Regelmäßig und großzügig einschmieren!
  • Genug Sonnenschutzmittel verwenden! Für ausreichenden Schutz bitte genug Sonnenschutzmittel verwenden! Für einen Erwachsenen, der sich von Kopf bis Fuß einschmiert sind somit 10-30 ml Creme notwendig!
  • Regenerierende After-Sun Produkte verwenden, damit sich die Zellen wieder erholen können.

 

Unsere Empfehlung für einen 100% natürlichen Sonnenschutz mit mineralischem Filter und hautpflegenden Pflanzenölen sind die die feeling Baby & Kind Sonnencreme (LSF 45) und die Sonnenlotion (LSF 30). Beide Sonnenschutzprodukte entsprechen reiner Naturkosmetik und höchsten Standards:

  • Sofortiger Lichtschutz (UVA und UVB)sonnenschutz_562
  • 100% natürlicher, mineralischer Schutz
  • Wasserfest
  • Ohne Nanotechnologie
  • Zinkoxidfrei
  • Ohne Alkohol und Allergene
  • Frei von synthetischen Lichtschutzfiltern
  • Frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen
  • 100% der Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs

 

Baby & Kind Sonnencreme LSF 45
Die nasonnencreme1türliche Sonnencreme für Babies, Kinder und auch Erwachsene mit heller, sensibler Haut enthält nährende Pflanzenöle, schützt und pflegt zugleich. Der mineralische Lichtschutzfilter reflektiert die UV-Strahlen der Sonne auf ganz natürliche Weise. Die Sonnencreme LSF 45 lässt sich gut verteilen und bietet einen sofortigen Schutz nach dem Auftragen.

 

 

Sonnenlotion LSF 30

Die Sonnsonnenlotionenlotion mit einem Lichtschutzfaktor 30 ist von der Textur her sehr leicht und lässt sich gut auf der Haut verteilen. Pflanzenextrakte wie Sanddornöl, Karanjaöl und Macadamianussöl pflegen die Haut und sorgen für ausreichend Hautfeuchtigkeit. Die feeling Sonnenlotion enthält keinerlei Duftstoffe, Alkohol oder Allergene – somit wird selbst sensible Haut auf natürliche Weise geschützt und gepflegt.

 

 

Wir wünschen Euch viel Spaß und genussvolle Tage mit viel Sonnenschein,

Euer feeling Team

 

Quellenangaben:
http://www.phcogres.com/article.asp?issn=0974-8490;year=2010;volume=2;issue=1;spage=22;epage=25;aulast=Kaur
https://www.bkk-pfaff.de/hautvorsorge
https://de.wikipedia.org/wiki/Hauttyp
http://www.netdoktor.at/therapie/sonnenschutz-8646
Herstellerangaben zu den feeling Sonnenschutzcremes


Share this Post

2 Comments on “Die großen Irrtürmer zum Thema Sonnenschutz”

  1. Hallo liebes Feeling-Team,

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Aber ich möchte eine kleine Bresche für das Kokosöl schlagen. In meinen Augen hat es nicht „nur“ LSF 8, sondern „immerhin schon“. Ich finde es wunderbar, dass uns die Natur da einiges zur Verfügung stellt, was sich in Kombination mit der Vorbereitung der Haut, eben auch durch geeignete Nahrung, noch ein wenig steigert.

    Selbstverständlich ist dieser Schutz, wie oben auch geschrieben, für Kinder und Hellhäutige oder Sonnenenthusiasten nicht ausreichend. Das Feeling da auf mineralischen Schutz OHNE Nanopartikel setzt, ist super. Ich habe selbst einmal versucht, einen Sonnenschutz zu rühren, aber leider nur silikonummantelte Nanopartikel im Handel bekommen, was aus der Beschreibung nicht ersichtlich war. Natürlich hab ich da lieber auf den mineralischen Zusatz verzichtet.

    Was mir ein Schmunzeln entlockte: Beim Sonnenschutz wird bei euch geschmiert, nicht gecremt… Da hab ich doch gleich das Bild von kleinen, mit weißen Cremeresten beschmierten, Sandburgenbauern vor Augen…

    Ich liebe Feelingprodukte und bedaure, dass man sie nicht direkt hier in Deutschland im Bioladen bekommt. Und ich würde mich auch freuen, wenn ihr ein paar Selbermacher-Rezepte zum Thema Sonnenpflege veröffentlichen würdet. Auch wenn die keinen hohen LSF erreichen. Vielleicht eine Aftersun-Lotion?

    Liebe Grüße aus Schleswig-Holstein (hier wäre Sonnenpflege mit Regenschutz super… 😉 )

    Gabriele

    1. Liebe Gabriele, vielen Dank für deinen Beitrag und dein Feedback! 🙂 Ja klar – Kokosöl hat SOGAR einen LSF von bis zu 8 … doch in der heutigen Zeit mit der hohen UV-Strahlung muss einfach darauf hingewiesen werden, dass die Sonne mit viel Bedacht genossen werden muss!
      Sehr gerne geben widme ich einen der nächsten Blogartikeln der After-Sun-Pflege! 🙂 Einen kleinen DIY Tipp gibt es hier schon >>> http://www.feeling.at/web/diy-selbstgemachter-after-sun-pflegespray-zur-regeneration-der-haut/

      Sonnige Grüße aus Vorarlberg, Tina & das gesamte feeling Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.