DIY: Schmerzlinderndes Zahnöl für Babies und Kleinkinder

Tina KrupalijaAllgemein, DIY, Kinder, Massageöle, Pflanzenöle0 Comments

Zahnöl für Babies und Kinder selber mischen

Die ersten Zähnchen bekommen Babies durchschnittlich um den 5. / 6. Lebensmonat herum. Meistens kommen die unteren oder auch oberen Schneidezähne als Erstes zum Vorschein. Noch bevor die ersten Spitzlein zu sehen sind, zeigen sich Anzeichen wie starker Speichelfluss, geschwollenes Kiefer, rote Backen und ständig die Finger im Mund. Bei manchen Kindern verläuft das Zahnen absolut problemlos, andere wiederum werden geplagt von starken Schmerzen.

Da wir immer wieder nach einem schmerzlindernden und abschwellenden Zahnöl für Babies und Kleinkinder gefragt werden, möchten wir euch hier eine Anleitung geben, wie ein mildes Zahnöl für Babies selbst gemischt werden kann.

 

Natürliches Zahnöl BIO für für Babies selber mischen (Roll On 10 ml):babypflege

5 ml Mandelöl süß nativ bio | Prunus amygdalus dulcis
5 ml Johanniskrautöl bio | Hypericum perforatum
3 Tropfen Kamillenöl blau bio in Jojoba 10:90 | Matricaria recutita
1 Tropfen Lavendelöl bio | Lavandula angustifolia

Zubereitung: Alle Öle in eine 25 ml Kunststoff-Flasche füllen und schütteln. Bei kühler Lagerung min. 1 Jahr haltbar.

Anwendung: Zahnöl außen auf die Wangen bzw. dem Kiefer entlang auftragen. Am besten immer beidseitig auftragen.

Hinweis: Produkt an einer kleinen Stelle am Unterarm auf Verträglichkeit prüfen.

 

Hier noch ein paar Tipps, wie die Rohstoffe, die wir zum Mischen des Zahnöls verwendet haben, noch eingesetzt werden können:

Mandelöl süß nativ bio | Prunus amygdalus dulcis
Natives Mandelöl bio ist die Grundlage der natürlichen Babypflege; nach dem Baden kann die Haut mit diesem milden, hautpflegenden, naturreinen Öl ohne jegliche Zusatzstoffe genährt und gepflegt werden. Auch ideal für die Babymassage geeignet. Tipp: Auch für stillende Mamas als Hautpflege sehr empfehlenswert, da durch das nahezu geruchsneutrale Mandelöl der Duft der Mutter nicht durch Parfumstoffe überdeckt wird und es zu keiner Irritation des Babies auf Grund fremder Gerüche kommen kann.

Johanniskrautöl bio | Hypericum perforatum
Das leuchtend rote Johanniskrautöl wird durch Einlegen der Blüten in Olivenöl gewonnen. Es wirkt wärmend, schmerzlindernd und dient als Hausmittel bei Verspannungen, Muskel- und Nervenschmerzen, Rückenschmerzen uvm. Weiters wird es zur Hautpflege sonnenstrapazierter Haut eingesetzt und fördert die Wundheilung. Tipp: Bei Rückenschmerzen oder Verspannungen (die gerne auch bei verkrampfter Haltung beim Stillen vorkommen können) einfach großzügig auf der Haut verteilen und einmassieren (lassen 😉 ).

Kamillenöl blau bio in Jojoba 10:90 | Matricaria recutita
Das ätherische Öl der Echten Kamille enthält den blau färbenden Inhaltsstoff Azulen, welcher stark entzündungshemmend und schmerzstillend wirkt. Insgesamt ist dieses milde ätherische Öl sehr wundheilend, beruhigend und auch fiebersenkend. Tipp: 5-8 Tropfen Kamillenöl blau in Jojoba können mit 1 EL Mandelöl gemischt werden und dienen dann als hautpflegendes, wundheilendes und beruhigendes Ölbad (für Kinder und auch Erwachsene).

Lavendelöl bio | Lavandula angustifolia
Naturreines Lavendelöl ist das Allround-Talent der Aromatherapie. Es wirkt stark antiseptisch, also gegen jegliche Keime, beruhigend, ausgleichend, schmerzlindernd, juckreizstillend und schlaffördernd, um nur einige Eigenschaften zu nennen.  Tipp: 1 Tropfen Lavendelöl auf einen Duftstein (oder ein Taschentuch) wirken beruhigend und schlaffördernd bei unruhigen Kindern (und auch Erwachsenen!). Tipp: 3 Tropfen ätherisches Lavendelöl gemischt mit 1-2 EL Mandelöl geben ein beruhigendes und zugleich pflegendes „Gute-Nacht-Bad“.

 

Weitere Aromatipps zum Thema Zahnen:

Kühlung mit Rosenhydrolat bio: Wenn die Babies heiße Wangen haben und ev. auch leicht fiebern, so kann naturreines Rosenhydrolat bio Kühlung und Linderung verschaffen. Einfach auf kleines Stück Stoff oder einen feinen Waschlappen sprühen und Wangen und Stirn damit kühlen. Bei Fieber mit heißen Füßen kann auch ein kühlender Wadenwickel mit Rosenhydrolat bio gemacht werden. Rosenhydrolat kann allgmein als erfrischender Bodyspray oder zur Reinigung von Gesicht und „Speck-Fältchen“ an Schenkeln oder Hals eingesetzt werden.

Hautschutz mit fetten Pflanzenölen: Oft regt das Zahnen den Speichelfluss sehr stark an – die Babies sabbern in einer Tour und brauchen nahezu stündlich neue Lätzchen und Tücher, damit sie nicht nass auf der Brust sind. Doch durch die ständige Feuchte kann die Region um den Mund und am Kinn gerötet und offen werden. Bei starkem Speichelfluss eignet sich natives Kokosöl bio sehr gut, um das Gesicht und insbesondere den Mund gut mit Kokos einzucremen und vor der Feuchtigkeit zu schützen. Tipp: Insbesondere bei empfindlicher Haut und Babies mit Tendenzen zu Neurodermitis empfiehlt sich natives Kokosöl bio zur Ganzkörperpflege; einfach nach dem Baden einmassieren und die sanfte Pflege und den natürlichen Kokosduft genießen! 😉 Alternativ bietet sich auch der feeling Lippenbalsam an, um die gesamte Region um den Mund, insbesondere das Kinn vor feuchte zu schützen. Das enthaltene Bienenwachs wirkt zudem sehr wasserabweisend. Da alle unsere Rohstoffe 100% naturrein sind, muss man auch keinerlei Bedenken haben, wenn das Baby die Reste des Lippenpflegestiftes oder des Kokosöls abschleckt – alles 100% natürlich!

sanfte_babypflege_100ml_600Natürliche Pflege und Schutz für wunden Babypo: Beim Zahnen haben Babies oft einen veränderten Stuhlgang und relativ hautreizende Ausscheidungen (es riecht auch anders). Unbedingt Sanfte Babypflege Reinigungsspray zur Säuberung und Pflege des Windelbereichs verwenden. Bei Rötungen empfehlen wir den feeling Erste Hilfe Balsam als Wundheilungsbalsam zu verwenden. Die enthaltenen Öle wirken entzündungshemmend, pilztötend, hautpflegend und stark regenerierend. Tipp: Der Erste Hilfe Balsam ist ein beliebter Begleiter durch die gesamte Kindheit – ideal bei kleinen Verletzungen, Hautirritationen, Schürfwunden oder Beulen.mutterliebe

Und was jedes Kind natürlich ganz besonders braucht, wenn es Schmerzen hat, sich unwohl fühlt und die neuen Zähnchen plagen – die Liebe und Zuwendung von Mama und Papa! Halten Sie Ihr Baby fest im Arm, schenken Sie ihm Zeit und Geborgenheit und genießen Sie die Nähe.

Alles Liebe, Euer feeling Team

PS: Weitere Tipps rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Babypflege findet ihr in unserem Babyfolder, siehe http://www.feeling.at/feeling_Babyfolder.pdf


Share this Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.