Einnahme ätherischer Öle

Tina KrupalijaAllgemein, Aromaküche Rezepte, Pflanzenöle2 Comments

SONY DSC

Mit einer gesunden Ernährung nehmen wir tägliche ätherische Öle zu uns, denn sie sind in Obst, Gemüse, Kräutern, Gewürzen uvm. enthalten. Die ätherischen Öle in unseren Lebensmitteln bereichern unsere Ernährung! Sie machen die Speisen nicht nur schmackhaft und aromatisch, sie haben darüber hinaus noch viel weitreichendere Eigenschaften – so wirkt Benzylacetat, das wir beispielsweise in Erdbeeren, Apfelsaft, Vanille und sogar im Chinakohl finden stark entspannend und stimmungsaufhellend; das Eucalyptol in Cranberries, Ingwer und Zimt schleimlösend und entzündungshemmend. Wissenschaftler finden darüber hinaus immer deutlichere Hinweise darauf, dass die Inhaltsstoffe ätherischer Öle wie beispielsweise Limonen auch antitumorale Eigenschaften besitzen! Fachbuchautorin und Koryphäe der Aromatherapie Eliane Zimmermann hat sich mal die Mühe gemacht und eine praktische Tabelle zusammengeschrieben, welche biochemischen Inhaltsstoffe welcher Öle in welchen Lebensmitteln vorkommen und welche Wirkung sie auf den Menschen haben, siehe >>> Tabelle ätherische Öle in Lebensmitteln – Eliane Zimmermann

Eine Ernährung reich an frischen und vitalen Lebensmitteln ist also für unsere Gesundheit ein wichtiger Grundbaustein! Und wichtig zu vermerken: Die Lebensmittel enthalten genau jene Spuren ätherischer Öle, die uns gut tun! Auf die richtige Dosierung kommt es also sicher an!

Gerne empfehlen wir die Verwendung ätherischer Öle in Form der Aromaküche – also zum geschmackvollen Aromatisieren von Speisen. Qualität als oberstes Prinzip! Alle ätherischen Öle von feeling sind 100% naturrein!

aromakueche_1000Für die Aromaküche empfehlen wir – insbesondere bei Zitrusölen – die Verwendung von bio-zertifizierten Ölen. Eine feine Auswahl an geeigneten Ölen für die Aromaküche gibts im feeling Shop.

 

Wie ätherische Öle in der Küche eingesetzt werden können und was besonders wichtig zu beachten ist, findet ihr beispielsweise hier:

>>> Buch „Aromaküche – Gaumenfreude mit ätherischen Ölen
>>> feeling Website Aromaküche – Spaß am Kochen mit naturreinen Ölen, naturbelassenem Meersalz & Co

Immer wieder erhalten wir Anfragen zur medizinischen Einnahme ätherischer Öle. Kunden haben ein medizinisches Problem, und möchten nun ätherische Öle zur Behandlung der Krankheit einsetzen.
Ja, ätherische Öle können prinzipiell eingenommen werden, sind in gewissem Teil auch Bestand unserer gesunden und vitalen Ernährung. ABER die Einnahme ätherischer Öle zu heilerischen/therapeutischen Zwecken gehört in die Hände von Medizinern! Auch im Pflegebereich dürfen ätherische Öle zu diesen Zwecken nie ohne ärztliche Anweisung oral verabreicht werden!

Warum wir keine medizinische Einnahme ätherischer Öle empfehlen können?

  • … weil man die einzelnen Öle bestens kennen muss! Welches Öl wirkt wie? Es darf keine Verwechslungen geben! Und auf eine vage Beschreibung der Symptome können wir nicht die passenden Öle zusammenstellen.
  • … weil man auch die Nebenwirkungen kennen muss – je nach Öl und Person kann die innerliche Einnahme ätherischer Öle zu ungewünschten Nebenwirkungen führen!
  • … weil – obwohl ätherische Öle aus der Natur kommen – sie können falsch angewendet auch toxisch wirken!
  • … weil man die Verstoffwechslung ätherischer Öle kennen muss! Wie werden sie verstoffwechselt und wo sollen sie wirken? Wie muss daraufhin die Anwendung aussehen?
  • … weil man die möglichen Wechselwirkungen mit anderen Stoffen / Medikamenten kennen muss. Dazu ist wieder eine ausführliche Anamnese Voraussetzung! Und natürlich sowohl Wissen in der Aromatherapie wie auch medizinisches Wissen über Verstoffwechslung, Wirkung und Wechselwirkung von und mit Medikamenten!
  • … weil man die Dosierung ganz genau kennen muss – je nach Öl, Patient und Indikation! Doch dazu fehlen weitgehend Grundlagen.
  • … weil man die Wirkung der ätherischen Öle dokumentieren muss und Erfolge / Nebenwirkungen beobachten

Wir sehen … die Einnahme ätherischer Öle gehört eindeutig in die Hände von Medizinern!

Empfehlungen zur medizinischen Einnahme ätherischer Öle können und wollen wir nicht geben.
Bei feeling geht es um die genussvolle Anwendung ätherischer Öle zur Steigerung von Wohlbefinden und Vitalität! Die medizinische Verabreichung von Ölen fällt nicht in unseren Wirkungsbereich!

Nach Rücksprache mit Arzt und Apotheker gibt es jedoch auch in der Apotheke bereits zahlreiche Präparate, welche ätherische Öle bzw. einzelne Inhaltsstoffe ätherischer Öle für die Behandlung von diversen Erkrankungen einsetzen. Eine kleine Übersicht medizinscher Präparate mit ätherischen Ölen bietet Eliane Zimmermann auf ihrem Blog.

 

Wie bereits weiter oben erwähnt, ist insbesondere die Dosierung der ätherischen Öle sehr schwierig und ein wichtiger Faktor für die bedachte und sinnvolle Anwendung! Eine ganz neue Idee, welche die Dosierung der ätherischen Öle leicht macht, hatte Ingrid Karner aus Graz.
Auch sie wollte ätherische Öle einfacher anwenden und suchte nach einer gut dosierbaren Art der Einnahme zu Genusszwecken – nach langer Testphase entstand ein absolut neues und innovatives Produkt auf dem Aromamarkt – aromuli© – eine Kombination aus Globuli und Aromaanwendung! Sie unterstützen auf einfache Weise die Gesundheit und stehen vor allem für Genuss und Lebensfreude!
aromuliAromuli sind Globuli aus Birkenzucker, welche mit naturreinen ätherischen Ölen von feeling GmbH aromatisiert werden. Je nach Lust und Laune kann dieses 100% natürliche Lebens- und Genussmittel zur Aromatisierung von Speisen, Getränken oder einfach nur zum Lutschen genommen werden. In kürzester Zeit verbreiten sich frischer Atem und gute Stimmung! Selbstverständlich sind Aromuli auch für Kinder bestens geeignet – ein „gesundes Zuckerl“ für zwischendurch.

Die Kreationen der Aromuli sind dabei sehr phantasievoll und ansprechend! „Kluges Kugerl“ enthält naturreine ätherische Öle zur Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit, „Schlummerkugeln – für die Schlafmütze in dir“ eignen sich bestens um abends leichter abschalten zu können und die „Sonnenkugeln“ sorgen selbst an trüben Tagen für gute Stimmung! Passend zur Jahreszeit gibt es auch limited editions – aktuell kann man mit den „Frühlingsperlen“ schon die Schmetterlinge lachen hören und den Frühling schmecken… 😉

sommerlicher Cocktail "Hugo"Anwendungsideen für „Kluges Kugerl: 3 Stk. aromuli in ein Glas Prosecco (schmeckt wie „Hugo“) oder Orangensaft als Aperitif, 6 Stk. pro Portion vor dem Servieren zum „Aufpeppen“ in frühlingshafte (Brennnessel-)Spinatgerichte und/oder einfach nach den Mahlzeiten 3-5 aromuli auf der Zunge zergehen lassen, als kalorienarme und karieshemmende Nachspeise.


Share this Post

2 Comments on “Einnahme ätherischer Öle”

  1. Ich möchte meinem kleinen 4 jährigen zum täglichen eingenommenen kokosöl 1gtt schwarzkümmelöl geben…aus diversen gründen…kann man ihn so überdosieren? Lg

    1. Liebe Daniela, natives Schwarzkümmelöl bio in bester Qualität kannst du deinem 4 jährigen, gesunden Kind geben, sogar bis zu 1/2 Teelöffel kurmäßig. Schöne Grüße und alles Gute, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.