Naturreine CBD Produkte mit wohltuender Wirkung

Tina KrupalijaAllgemein

Im Herbst 2020 hat der Europäische Gerichtshof klargestellt, dass CBD kein Suchtgift ist und daher nicht dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt. Es ist daher frei verkäuflich. Leider können wir es aktuell nicht über unseren Onlineshop anbieten, da die gängigen Kreditkartenunternehmen die Verrechnung von CBD Produkten ablehnen.

Unsere bewährten CBD Produkte sind selbstverständlich auch weiterhin verfügbar und können gekauft werden – dazu bitte bei der Onlinebestellung über den feeling Online-Shop die genaue Produktbezeichnung samt Artikelnummer und Preis im Bestellkommentar angeben, oder einfach per Mail bestellen.

Alle Infos und Beschreibungen finden Sie online im Hanffolder (PDF).

CBD 6% Hanfextrakt
10 ml ~ Art.Nr. Co2106 ~ EUR 39,80
30 ml ~ Art.Nr. Co21063 ~ EUR 99,50

CBD 12% Hanfextrakt
10 ml ~ Art.Nr. Co2112 ~ EUR 69,00
30 ml ~ Art.Nr. Co21123 ~ EUR 168,50

CBD Balsam Basic
30 ml ~ Art.Nr. 18515 ~ EUR 28,80

CBD Balsam Lavendel
30 ml ~ Art.Nr. 18615 ~ EUR 32,80

Hanfblüten Erdbeerli mit CBD 3-5%
5 g ~ Art.Nr. 10305 ~ EUR 45,00
30 g ~ Art.Nr. 10330 ~ EUR 188,00

Hanfblüten Cannatonic mit CBD 2-4%
5 g ~ Art.Nr. 12305 ~ EUR 45,00
30 g ~ Art.Nr. 12330 ~ EUR 188,00

Nervenstark mit Hanf
Set ~ Art.Nr. 20212 ~ (statt EUR 75,60) jetzt um EUR 58,00
Aktion gültig bis Ende März 2021

Buch: Heilender Hanf – Cannabis, die wiederentdeckte Naturmedizin
Thurner & Thurner
Stk ~ Art.Nr. 3121 ~ EUR 18,00

Geschichtlicher Überblick

Hanf wurde schon vor 7000 Jahren in Zentralasien vor allem zur Fasergewinnung (z.B. für Textilien, Seile und Papier) angebaut und zählt zu den ältesten Kulturpflanzen. Bereits vor Christi Geburt gewann Cannabis zunehmend an Bedeutung für rituelle, spirituelle und medizinische Zwecke.
Hildegard von Bingen und auch Paracelsus schrieben über die Arzneiwirkung von Hanf. Erst vor dem Ersten Weltkrieg begann man in den USA den Gebrauch von Hanf zu verbieten. Der Anbau, Handel, die Herstellung, Einfuhr, Ausfuhr, Abgabe, der Erwerb und Besitz von Pflanzenteilen und des Saatgutes von Hanfsorten, die einen THC Gehalt von 0,3 % überschreiten, ist (bis heute) in vielen Ländern verboten. Zu einer neuen Renaissance des Hanfs als Nutzpflanze kam es erst um 1990 durch Züchtungen mit einem sehr geringen THC-Gehalt von unter 0,3 Prozent. Die heutige Forschung zu den Inhaltsstoffen von Cannabis haben mittlerweile brauchbare Erkenntnisse gebracht und tragen dazu bei, dass die Pflanze nicht mehr nur als Drogenlieferant wahrgenommen wird. Diese besondere Pflanze ist kein Allheilmittel und auch keine Wundermedizin, aber sie kann den therapeutischen Alltag sehr bereichern!

Die vielseitige Hanfpflanze

Die Hanfpflanze ist sehr widerstandsfähig und anpassungsfähig und daher auf allen Kontinenten verbreitet. Hanf zählt zu den zweihäusigen Pflanzen. Die männlichen Pflanzen wachsen höher und werden hauptsächlich zur Faser- und Futtergewinnung verwendet. Die weiblichen Pflanzen wachsen breiter und produzieren in ihren großen Blüten Samenkörner, die durch eine harzige Substanz geschützt sind. In diesem Harz sowie in Blättern und Blüten finden sich Cannabinoide wie THC, CBD, CBC, CBG, CBN u.a. Daraus wird mittels CO2-Extraktion der CBD-Hanfextrakt gewonnen. Durch Pressung der Samen erhalten wir das native Hanfsamenöl, welches kein CBD enthält, dafür reich an ungesättigten Fettsäuren sowie wertvollen Fettbegleitstoffen ist.

CBD Hanfextrakt

Die Hanfpflanze enthält CBD (Cannabidiol), THC (Tetrahydrocannabinol, unter 0,15%) und über 100 verschiedene weitere Cannabinoide, über 200 Terpene (ätherische Öle), daneben unter anderem Flavonoide und Phenole, sekundäre Pflanzenstoffe, Proteine (Aminosäuren), Zucker, Alkohole, Vitamine und Fettsäuren. Medizinisch spielen in erster Linie die Cannabinoide eine entscheidende Rolle. Neben THC ist das CBD der bekannteste Wirkstoff der Hanfpflanze. CBD hat keine berauschende Wirkung und ist in Österreich und Deutschland frei erhältlich. In Deutschland ist Cannabidiol als Reinsubstanz seit kurzem ein Arzneimittel und damit grundsätzlich rezeptpflichtig. Naturextrakte sind grundsätzlich weiterhin frei erhältlich. Die Wirkungsweisen von Cannabidiol sind sehr vielfältig – entspannend, angstlösend, entkrampfend, beruhigend, ausgleichend uvm.
Der feeling CBD Hanfextrakt wird mittels CO2-Extraktion hergestellt. Wir erhalten ein reines, qualitativ absolut hochwertiges Naturextrakt als Vollspektrum. Vollspektrum bedeutet, dass alle Cannabinoide, Flavonoide, Terpene erhalten bleiben. Für die Konzentration von 6% bzw. 12% CBD wird der Naturextrakt in Bio-Hanfsamenöl angeboten.

CBD Balsam

Naturreine Pflegebalsame mit naturbelassenem ätherischem Hanfextrakt mit CBD 12% haben eine regenerierende und pflegende Wirkung. Die Basis der Pflegeprodukte besteht aus Sojaöl in Bio-Qualität zusammen mit ungebleichtem Bio-Bienenwachs. Zur Unterstützung der regenerierenden und schützen-den Wirkung enthalten die Balsame Hanfsamenöl bio, welches reich an ungesättigten Fettsäuren ist, stärkend für die Haut und ideal bei Problemhaut, Schuppenflechte sowie trockener und reifer Haut geeignet ist. Naturreines Johanniskrautöl bio rundet die nährende Basis ab.

Der CBD Balsam Basic ist ein hautpflegender Balsam, besonders mild und frei von Duftstoffen. Insbesondere bei der Pflege von sensibler und irritierter Haut hat sich der CBD Balsam Basic als hilfreich erwiesen. Anwendung: Mehrmals täglich auftragen. Inhaltsstoffe CBD Balsam Basic: Sojaöl bio, Bienen-wachs ungebleicht bio, Hanfsamenöl bio, Johanniskrautöl bio, CBD Extrakt 12% Vollspektrum, Vitamin E.

Der CBD Balsam Lavendel ist angereichert mit natur-reinem ätherischem Lavendelöl. Neben der regenerierenden Wirkung des CBD Balsams profitieren wir zusätzlich von den beruhigenden und ausgleichenden Eigenschaften des naturreinen Lavendelöls. Anwendung: Mehrmals täglich auftragen. Inhaltsstoffe CBD Balsam Lavendel: Sojaöl bio, Bienenwachs ungebleicht bio, Hanfsamenöl bio, Johanniskrautöl bio, CBD Extrakt 12% Vollspektrum, Lavendelöl bio, Vitamin E.


Share this Post