DIY Pfotenbalsam für Vierbeiner

Tina KrupalijaBalsame, DIY, PflanzenöleLeave a Comment

Bei kalten Temperaturen müssen wir nicht nur schauen, dass wir und unsere Kinder vor Nässe und Kälte geschützt sind. Insbesondere die Pfoten der Hunde müssen entsprechend gepflegt werden, damit die Ballen durch Nässe und Kälte und auch durch Streusalz und Split im Winter nicht rissig und offen werden. Ein pflegender Balsam ist dabei schnell und einfach selbst gerührt.

 

Rezeptidee: Pflegender, wasserabweisender Schutzbalsam gegen Nässe, Kälte, Salz

30 g Mandelöl nativ bio
20 g Johanniskrautmazerat bio
30 g Kakaobutter bio
20 g Bienenwachs bio

Zubereitung: Alle Zutaten im Wasserbad schmelzen, gut verrühren und in saubere Tiegel abfüllen.

Anwendung: Vor dem Spaziergang auf Pfoten auftragen.

 

Nährender Pflegebalsam bei trockenen, spröden Ballen

80 g Sheabutter bio
20 g Macadamia-Nussöl nativ bio
2 Tropfen Lavendelöl bio

Zubereitung: Sheabutter auf dem Heizkörper oder im Wasserbad sanft schmelzen lassen, anschließend Macadamia-Nussöl und Lavendelöl unterrühren. In vorbereitete, saubere Tiegel abfüllen.

Anwendung: Bei Bedarf wenig davon auf Pfoten auftragen.

 

Wer gerne ein fertiges Produkt zur Pfotenpflege kaufen möchte, dem können wir die Shea Soft Körperbutter bio oder die Lavendel Körperbutter bio empfehlen.

 

Weitere Tipps zur Thema Aromapflege für Hunde findet ihr hier in unserem Newsletter >>> https://www.feeling.at/newsletter/aromapflege-fuer-hunde.htm


Share this Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.