Johanniskrautöl selber machen und wohltuende Anwendungen genießen

Tina KrupalijaAllgemein, DIY, Massageöle, Pflanzenöle8 Comments

Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist in Europa, Asien und Nordafrika beheimatet und wird auch Blutkraut, Tüpfelhartheut, Frauenkraut oder Johannisblut genannt. Die Pflanze ist recht anspruchslos und an Wegesrändern sowie trockenen, sonnigen Standorten zu finden.

johanniskraut_oeldruesen_blaetterDie Johanniskrautpflanze ist mehrjährig und sprießt im Folgejahr wieder aus dem Rhizom. Die Pflanze wird bis zu 1 Meter hoch und im oberen Teil stark verzweigt. Die eiförmigen, kleinen Blätter sind mit vielen Ölbehältern durchzogen und scheinen wie perforiert, wenn man sie gegen das Licht hält (siehe Abbildung links).
Die Blüten haben fünf Kelch- und fünf Blütenblätter. Beim Zerreiben tritt ein roter Farbstoff aus, wodurch sich Echtes Johanniskraut auch leicht erkennen lässt. Einfach eine Blüte zwischen den Fingern zerreiben.

Am 24. Juni ist Johannistag, das Hochfest der Geburt von Johannes dem Täufer. Dieser Tag steht auch in engem Zusammenhang mit der Sommersonnenwende. Mehr zu Brauchtum und dem Johannistag im Kirchenjahr finden Sie hier.
Traditionell ist dies DER Termin um frische Johanniskrautblüten zu ernten, welche für Johanniskrauttee, Johanniskrautöl, Johanniskrauttinktur und andere Zubereitungen verwendet werden kann.

Johanniskrautöl ist ein besonderes Öl, denn es wird nicht mittels Pressung von Samen gewonnen, sondern mittels Mazeration. Ein Mazerat ist ein Pflanzenauszug – die Blüten und ggfs. auch die Zweigspitzen werden für 3-6 Wochen in natives Pflanzenöl eingelegt, wodurch die Wirkstoffe der Pflanze sich lösen und in das Öl übergehen. Anschließend wird das Öl gefiltert und kann verwendet werden. Zum Mazerieren eignet sich Olivenöl, Erdnussöl, Sonnenblumenöl oder auch Rapsöl.

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Johanniskrautesjohanniskraut_bluete_oel
Das Johanniskraut hat eine Menge wichtiger Wirkstoffe, welche das Johanniskrautöl zu einem Naturheilmittel machen, welches schon seit Jahrhunderten verwendet wird. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen des Johanniskrauts zählen Hypericin (stimmungsaufhellend, antidepressiv wirksam), Hyperforin (desinfizierend, entzündungshemmend, heilungsfördernd), Quercitrin (positiven Einfluss auf Serotoninhaushalt, positives Lebensgefühl, stimmungsaufhellend), Quercetin (antivirale Wirkung), Biflavonoide (wirken gegen Nervosität, Herzklopfen, für mehr Ausgeglichenheit), ätherische Öle (schmerzlindernd, desinfizierend, entspannend, stimmungserhellend), Gerbstoffe (blutstillend, antibakteriell, schmerzlindernd) u.a. Es ist das harmonische Zusammenspiel der vielen Inhaltsstoffe, welche das Johanniskraut so einem wahren Schatz für jede Hausapotheke machen.

Zu den Nebenwirkungen von Johanniskraut zählen einerseits die Erhöhung der Lichtempfindlichkeit sowie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Doch neuere Ergebnisse zeigen, dass oft zu viel gewarnt wird, und solche Nebenwirkungen nur bei sehr hoch konzentrierter Anwendung von Johanniskraut bzw. Johanniskrautpräparaten ein Problem darstellen können.

*Johanniskrautöl selber machen – Die Mazeration*
Um den 24. Juni steht das Johanniskraut in voller Blüte, dann ist die Wirkstoffkonzentration am höchsten und es ist der ideale Zeitpunkt für die Ernte.

johanniskrautblueten_glasDas Johanniskrautöl aus den Blüten selber mazerieren | Frische Blüten werden gesammelt, etwas zerkleinert und samt dem ausgetretenen Saft in eine durchsichtige Glasflasche gefüllt und mit Olivenöl aufgegossen.
Verschließen Sie die Flasche luftdicht und kräftig durchschütteln. Die Flasche soll ans Sonnenlicht gestellt werden und immer wieder geschütttelt werden. Das Sonnenlicht ist notwendig für die Aktivierung des Hypericins. Nach 1-2 Monaten färbt sich das Öl rot und ist „gereift“. Das Öl wird anschließend durch ein Leinentuch gefiltert und sollte in dunklen Flaschen abgefüllt ca. 1 Jahr haltbar sein. In den Blüten ist insbesondere der Wirkstoff Hyperforin zu finden, was das Öl aus den Blüten keimtötende und wundheilende Eigenschaften verleiht.

Hinweis: Johanniskrautöl kann auch aus Blüten und Blättern im Dunkeln mazeriert werden. Die schmerzlindernden und antirheumatisch wirksamen ätherischen Öle sowie auch das Hyperforin sind recht lichtempfindlich. Sollte die Hauptwirkung auf diesen Eigenschaften beruhen, so wird das Johanniskrautöl unter Lichtausschluss hergestellt. Das Öl „zieht“ also im Dunkeln. Weiters werden für dieses Öl Blüten und Blätter verwendet.

Wann kann Johanniskrautöl hilfreich eingesetzt werden?
Die Anwendungsmöglichkeiten von fettem Johanniskrautöl bzw. Johannsikrautmazerat sind sehr vielfältig:

  • Blutergüssenjohanniskrautoel_bio_600
  • depressiven Verstimmungen
  • Entzündungen
  • Fieberblasen
  • Gürtelrose
  • Hexenschuss
  • Narben
  • Nervosität
  • Prellungen
  • rheumatischen Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Sportverletzungen
  • Quetschungen
  • Verstauchungen
  • Verbrennungen
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Zerrungen

Bei feeling bekommen Sie hochwertiges Johanniskrautöl bio (Hypericum perforatum). Das feeling Johanniskrautöl bio stammt aus Österreich aus ökologischem Anbau, die Johanniskrautblüten werden in Olivenöl mazeriert. Nach dem Öffnen sollte das Johanniskrautöl in einem Jahr aufgebraucht werden.

 

Rezeptidee: Hautpflegeöl bei Hautirritationen und Entzündungen
30 ml Johanniskrautöl bio
20 ml Mandelöl nativ bio
10 Tropfen Sanddornfruchtfleischöl bio
8 Tropfen Rosengeranienöl
8 Tropfen Lavendelöl bio
4 Tropfen Teebaumöl Wildwuchs
4 Tropfen Weihrauchöl

Rezeptidee: Körperöl bei Hexenschuss, Verstauchung,Frau mit Rückenschmerzen
Prellung, Zerrung, Sportverletzungen
50 ml Johanniskrautöl
5 Tropfen Zitronenöl bio
5 Tropfen Rosmarinöl bio
5 Tropfen Fichtennadelöl
3 Tropfen Wacholderbeerenöl

feeling Produkte mit Johanniskrautmazerat bio:

Wohltuende Körper und Massageöle mit wärmendem und hautpflegendem Effekt: feeling de luxe Körper- und Massageöl, Frisch und Munter Körper- und Massageöl, Lass los Körper- und Massageöl, Nimms leicht Körper- und Massageöl, Venus Körper- und Badeöl

Körperöle für bestimmte Indikationen: Sport bio Körper- und Massageöl, Damm-Massageöl bio, Narbenöl bio

Pflegende, wärmende und stimmungserhellende Ölbäder: Harmoniebad, Licht Badeöl, Orangenölbad, Partnerbad, Stärkungsbad, Wohlfühlen Badeöl

Sowie weitere Produkte: Ölbasis Mischung, Arnika Gelenksbalsam, Gesichtscreme Nacht


Share this Post

8 Comments on “Johanniskrautöl selber machen und wohltuende Anwendungen genießen”

    1. Liebe Linde, ich würde die Ansätze im Dunkeln sicher auch 1-2 Monate stehen lassen. Insesondere anfangs sollte regelmäßig kontrolliert werden, ob das gesamte Pflanzenmaterial „im Öl“ ist und nichts heraus schaut. Hervorschauende Blüten und Blätter sind nämlich eine ganz große Gefahr der Schimmelbildung.
      Ich wünsche dir viel Freude beim Ansetzen und ausprobieren des fertigen Öls. Schöne Grüße, Tina

  1. Dankeschön für diesen wertvollen Beitrag! mit herzlichen Grüßen, Andrea Novy🌿

  2. Hai Tina!
    Ich mache und verwende jahrelang Johaniskrautöll, nur von Blüten aus Dalmatien in Ölivenöll natürlich. Einzige schweiget ist Pressen, weil für kleine menge welche ich für mich mache ist eine richtige Presse zu teuer. Deswegen mühsam auspresse ich mit Knoblauchpresse, was ich gerade gemacht habe. Knoblauch Presse ist doch zu klein.
    Gibt es eine Alternative.
    Gruß Ivo Antolic

    1. Hallo Ivo,
      also ich „presse“ die Blüten gar nicht aus, wenn ich sie im Öl eingelegt habe. Ich lasse es in einem Filter gut abtropfen, aber ohne Druck.
      Ich kann dir dazu also nicht wirklich einen Tipp geben, weil ich es anders mache. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass für deine Zwecke ev. eine Kartoffelpresse hilfreich sein wird. 😉
      Liebe Grüße, Tina

  3. Hallo Tina,
    kann man das Johanisskraut auch im Mandelöl mazerieren, oder hat das keinen Sinn, da nach 2monatigem „Aufenthalt“ in der Sonne die Wirkstoffe von dem Mandelöl verloren gehen ?
    Danke für die Antwort
    Liebe Grüsse, Jana

    1. Hallo Jana, du kannst auf alle Fälle auch einen Auszug mit Mandelöl machen. 🙂 Schöne Grüße, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.